Das Glück liegt in der Küche.

Meines jedenfalls. Früher in der Küche meiner Oma, voller Wärme und Behaglichkeit und der Aussicht auf herrliche Hausmannskost auf dem Kinderteller. Einige ihrer generationsweise weitergegebenen Rezeptklassiker gehören heute zu meinen Liebsten. Genauso habe ich Rezepte meiner süßen Mutter übernommen. In ihrer Küche haben meine Schwester und ich die Zubereitung von luftigem Eischnee, lockeren Biskuittorten und feinen Marzipandecken gelernt – lebenswichtige Gesprächsthemen und Kuchen mit Schlagsahne selbstverständlich inklusive.

Das Glück liegt aber auch in Marktständen mit knackigem, am liebsten regionalem Gemüse. In buntem, saisonalem Obst. In authentischen Bäckereien, die gute Zutaten verarbeiten und ihr Handwerk lieben. Oder auch in frischen, duftenden Kräutern und aromatischen Gewürzen.

In meinem Job als „gute Seele“ in den Vorzimmern verschiedener Vorstände eines wunderbaren Düsseldorfer Modeunternehmens habe ich sowohl in Düsseldorf, als auch in Berlin und Wien unzählige Buffets für Meetings und Veranstaltungen bestellt. Ich habe viel gesehen und noch mehr gegessen. Und ich finde, ob Party oder Business-Meeting: ‚Lecker und Schön‘ sollten eine glückliche Kombination bilden und das Angebot stets zum Anlass passen.

Wenn sich Backzutaten zu Teig vereinen, sich kleine Quiches und Tartes im Ofen goldgelb färben und es in der Küche zu duften beginnt. Wenn ich leckere Schätzchen zum Abkühlen aus der Form nehme, auch das letzte handgeformte Marzipanmöhrchen auf den Rübli-Cakes liegt, oder sich Tablett für Tablett mit feinen Köstlichkeiten füllt, dann liegt ein Strahlen auf meinem Gesicht.

Mir liegt gutes, ehrliches Essen am Herzen – ich bin dann mal in der Küche!

Ihre

Viola Stobbe